«

»

Spike, geb. 19.09.2020

 

Spike möchte endlich ankommen.

Spike kommt aus einer nicht Artgerechten Haltung und lebt seit ca. 5 Monaten zur Pflege.
Erst bei einem Rüden, was dann gekippt ist. Danach bei einer Hündin und auch das ist gekippt.

Spike liebt die Pitbull-Mix Hündin innig. Jedoch wird er territorial und möchte sein Herrchen nicht mehr teilen. Draußen funktioniert es, drinnen auf Dauer jedoch nicht.

Spike besucht regelmäßig die Hundeschule.
Seine Leinenführigkeit ist sehr gut. Der richtige Führer kann Ihn an dem kleinen Finger halten.
Seine Pflegestelle berichtete, dass er jedoch bei dominanten Rüden an der Leine das Pöbeln entdeckt hat.

Er beherrscht alle Grundkommandos, stellt Sie jedoch täglich in Frage.

Hundebegegnungen an der Leine, interessieren ihn nicht.
Rassetypisch ist Spike sehr stur und dickköpfig. Jedoch auch sehr liebevoll und kuschelbedürftig. Außerdem liebt er Wasser und das schwimmen! Er ist immer offen für Neues, bellt jedoch Dinge an, die er gar nicht kennt. Z.B eine Angelrute. Er ist noch etwas unsicher, da er in seinem Leben noch nicht viel kennenlernen konnte.
Es wurde schon viel daran gearbeitet ihm die Welt zu zeigen.
Er fordert gerne mal auf und testet Grenzen. Grenzen müssen hier klar und konsequent durchgesetzt werden, ansonsten tanzt er einem auf der Nase rum.
Er ist sehr lernbegierig  und möchte viel unternehmen. Er ist keine Couch Potatoe. Was nicht heißt dass er die Couch nicht liebt 🙂
Im Grunde seines Wesens ist der Presa Canario ein sehr ausgeglichener und ruhiger Hund, der zwar über einen ausgeprägten Schutztrieb verfügt, der sich aber bei artgerechter Haltung und  konsequenter Erziehung gut kontrollieren lässt.

Spike muss als Einzelhund gehalten werden und in ein Haushalt ohne kleine Kinder kommen, er wiegt mittlerweile fast 46 stürmische Kilogramm. Auch keine Katzen oder andere Kleintiere.
Aufgrund seines nicht gefestigten Zu Hause und Besitzerwechsel, leidet Spike unter Verlustängsten.
Mittlerweile  kann er in der Pflegestelle nach Eingewöhnung und genügend Auslastung ein paar Stunden alleine bleiben. Sobald er sich gefestigt hat, werden sich die Verlustängste legen. Hier muss man arbeiten.
Wir wünschen uns für den lieben Jungen, dass er endlich seinen Partner und sein für immer Zu Hause findet. Er ist ein so klasse Hund und hat ein riesen großes Herz.
Wenn er den Kasper macht und hin und her rollt und man dann ganz viele Küsschen erhält, merkt man was er an Liebe zu geben hat.
Seine zukünftigen Besitzer müssen viel Zeit mit bringen. Sie sollten Aktive Menschen sein. Bevorzugt ist ein Haus oder eine Wohnung im EG, da Spike in seinen jungen Monaten immer mehrere Etagen Treppen gehen musste.
Spike ist gesund und hat keine Allergieren etc.

 

Ps.: Niemals Socken im Haus liegen lassen, er hat Sie zum fressen gern!!

 

 

 

Rasse:
Presa Canario
Geschlecht:
Männlich
Geboren:
19.09.2020
Kastriert:
nein
Reserviert
nein
Eigenschaften

Einzelprinz

Keine Kinder

Hohes Aktivitätslevel

Nur in erfahrene Hände

 

 

Zusammenfassung:
Will gerne ohne anderen Hund leben
Keine kleinen Kinder
Kein Hochhaus im 7. Stock als Haltung geeignet
Hohes Aktivitätslevel
Nur in erfahrene Hände

Wenn Sie sich für den tollen Teenager interessieren, melden Sie sich gerne im Tierheim. Wir stellen dann den Kontakt her.

 

 

Tierschutzverein Rheine u. Umgebung e. V.
Postfach 10 09
48481 Neuenkirchen

 

 

 

Tel: 0 59 73 / 90 22 75
Fax: 0 59 73 / 90 22 11
 Email: info@tierschutzverein-rheine.de